Refined Labs Happy Hour: Stadtführung “Schwabinger Bohème”

Im vergangenen Jahr haben wir die nähere Umgebung unseres Büros erkundet (Refined Labs Happy Hour: Getting to know the new neighbourhood), dieses Jahr haben wir uns die Geschichte Schwabings, damals noch “Svapinga” genannt, genauer angesehen.

Zwei Stunden lang hat sich alles um die berühmte “Schwabinger Bohème” gedreht: Wassily Kandinsky, Alexej Jawlensky, Gabriele Münter, Marianne von Werefkin und Franz Marc waren die zugehörigen Protagonisten.

20140515_192709

20140515_192715

20140515_195035

20140515_202456

20140515_202505

20140515_204304

Nach soviel Kultur gabs natürlich ordentlich was zu Essen! Beim Bachmaier Hofbräu konnten wir uns von den selbsternannt besten Spareribs der Stadt überzeugen. Ich persönlich bin zwar weiter Fan der Rusticana, aber auch hier waren sie absolut top!

20140515_213815

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Labs Happy Hour: Skiwochenende

Vergangenen Freitag stand unser jährliches Skiwochenende im Kalender. Wir machten uns in einer Reihe nagelneuer, quasi durchnummerierter, Kombis auf den Weg nach Zell am See im Salzburger Land. An der Talstation der Bergbahn angekommen, stellten wir unsere Lernfähigkeit unter Beweis und wählten im Gegensatz zum Vorjahr die richtige Bergbahn aus. Das Schild “Außer Betrieb – Revision” stellte dank Franziskas Verhandlungsgeschick keine ernsthafte Hürde dar.

RFL Ski - Schmittenhöhe - 500px RFL Ski - Aussicht Zell am See - 500pxRFL Ski - Schnapshans Bar - 500px
Im Berghotel Schmittenhöhe angekommen wurden wir vom vertrauten Partygetöse der Schnapshans Bar auf der Hotelterrasse begrüßt. Bei super Wetter und grandioser Panoramaaussicht stimmten wir uns auf den folgenden “Agile Games“ Workshop ein. Vier verschiedene Team-Spiele standen auf dem Programm:

RFL Ski - Workshop Agenda - 500px
“Es war einmal” als sogenannter Energizer zu Beginn, bei dem wir in Gruppen eine Geschichte um drei Begriffe (Eine Person, ein Gegenstand und ein Ort) erzählen mussten. In mehreren Durchgängen wird dabei die Reihenfolge der Erzählenden von “zufällig” bis “der Reihe nach” variiert. Entsprechend ändern sich die Geschichten von “chaotisch-kreativ” zu “weniger kreativ, dafür stimmiger”.

Spiel zwei, die “Marshmellow Challenge”, war das spektakulärste Spiel des Abends. Die verschiedenen Teams mussten binnen neun Minuten einen möglichst hohen Turm bauen, der an seiner Spitze einen Marshmellow trägt. Der Haken an der Sache waren die Baumaterialien: 20 ungekochte Spaghetti, 1m Klebestreifen und 1m Schnur. Nach diesem Spiel fühlten wir uns alle wie Bob der Baumeister persönlich. Der Siegerturm hatte die sagenhafte Höhe von knapp 70 cm! Die Idee, die spektakulären Türme im Büro in einer Vitrine auszustellen, mussten wir leider auf der Stelle begraben – die Spaghetti wurden in der Küche gebraucht.

RFL Ski - Workshop 3 - 500px RFL Ski - Workshop 2 - 500pxRFL Ski - Workshop Turm 1 - 500px
Im Anschluss gab es einen weiteren Energizer zur Auflockerung. Beim “Blind Walk” wurden wir mit verbundenen Augen nur mit gesprochenen Kommandos der Kollegen durchs Hotel dirigiert. Die Küchenmannschaft konnten wir damit leider nicht beeindrucken, deshalb stand zum Abschluss ein Spiel mit Würfeln anstelle von Spaghetti auf dem Plan.

Beim “Dice Game” repräsentieren die Seiten von Würfeln jeweils die verschiedenen Prozessschritte eines Softwareprojektes. Jeder Würfel stellt dabei ein Feature dar, das durch sukzessives Umdrehen des Würfels von 1 bis 6 schrittweise fertiggestellt wird. In Sechser-Teams simulierten wir eine Produktentwicklung mit verschiedenen Vorgehensmodellen. Dabei ließen sich schnell die Vor- bzw. Nachteile der einzelnen Herangehensweisen erleben.

Dank unseres sehr motivierenden Moderators verging der Workshop wie im Flug. Vielen Dank an Martin “Mr. Agile” Ruprecht von Mayflower! Es war nun Zeit für das Abendessen und die anschließende Partynacht.

Am nächsten Morgen wurden wir von strahlend blauem Himmel begrüßt. Trotz warmer Temperaturen war der Schnee gut und die Pisten nur schwach frequentiert und so hatten wir einen tollen Tag beim Skifahren, Schneeschuhwandern und Kater auskurieren.

Die Schneeschuhwanderer konnten die tolle Aussicht genießen. Hier auf unser Hotel “Schmittenhöhe”.

RFL Ski - Schneeschuhwanderung - Blick zur Schmittenhöhe - 500pxRFL Ski - Schneeschuhwanderer - 500px
Die Spitze auf der rechten Seite ist das Kitzsteinhorn mit Gletscher. Direkt links daneben ist in der Ferne der Großglockner zu erkennen.

RFL Ski - Schneeschuhwanderung mit Kitzsteinhorn und Großglockner - 500px
Auch die Skifahrer kamen auf ihre Kosten. Im Hintergrund die grünen Hänge von Saalbach Hinterglemm.

RFL Ski - Skifahrer - 500pxBlick zurück auf die Spuren der Schneeschuhe.

RFL Ski - Schneeschuhwanderung - Spuren - 500pxRFL Ski - Gruppenfoto Mittagessen - 500px Schön war’s wiedermal!

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Recap: 3. Cross-Channel-Workshop & 7 Jahre Refined Labs – ein paar Eindrücke

Bereits zum dritten Mal haben wir zum Cross-Channel-Workshop nach München eingeladen. Und auch dieses Jahr folgten viele Kunden, Partner und Interessierte unserem Ruf.

Einleitend mit einer Stärkung am Buffet ging‘s um 13:30 Uhr mit dem Workshop los. Bewusst kurz gehalten haben wir unser „Update Refined Ads“. Natürlich wollten wir den Teilnehmern mitgeben, was es Neues bei uns gibt. Die Veranstaltung sollte aber ganz klar Workshop-Charakter haben und keine Präsentation über Refined Ads sein.

Als ersten Speaker durften wir Moritz Arndt von Google begrüßen. Moritz hat freundlicherweise den Bogen zu unserer Veranstaltung im Vorjahr geschlagen und einen Überblick über die Änderungen auf Seiten Google AdWords innerhalb der letzten 12 Monate gegeben. Ergänzend dazu versorgte er die Teilnehmer noch mit neuesten Infos rund um die Google Shopping Campaigns. Uli Bartholomäus von Affilinet, stellte mit seinem Vortrag „Daten sagen mehr als tausend Worte“ die neuesten Auswertungen seines Hauses zum Thema Cookie-Verschiebungen bei Mehrklick-Conversions vor. Die Ergebnisse rufen ganz klar nach einer verstärkten Integration der Customer-Journey-Daten. Selten zusammen in einem Panel hat man wahrscheinlich Christian Müller von metrigo und Robert Bosch von Sociomantic gesehen. Bei uns war es möglich – und beide haben Display und RTB jeweils aus ihrer Sicht beleuchtet: 2 Leute, 2 Sichtweisen, aber nicht immer gegensätzlich. Oliver Busch von Facebook hat die vertretenen Kanäle abgeschlossen und Trendentwicklungen im Mobile-Bereich in den letzten Monaten und die Erwartungen für die kommenden Monate vorgestellt. Wenn seine Erwartungen eintreffen, dürfte die Zukunft sehr spannend werden!

In unserer abschließenden Panel-Diskussion haben es die Vertreter der jeweiligen Kanäle nochmal auf den Punkt gebracht: Online-Marketing findet über mehrere Kanäle statt. Gute Budgetverteilungen und faire Vergütungen lassen sich nicht mehr isoliert mit Last-Click ermitteln. Der Markt hat das bereits seit längerem erkannt, Lösungen dafür werden bereits eingesetzt – von manchen mehr, von manchen weniger. Die bedeutendste Herausforderung derzeit ist die sinnvolle Auswertung und das richtige Verständnis der ermittelten Zahlen.

Mit gekühlten Drinks und interessanten Gesprächen haben wir den Workshop ausklingen lassen. Pünktlich um 19:30 Uhr ging‘s über die Straße in die Sehnsucht Bar zur diesjährigen Geburtstagsparty: 7 Jahre Refined Labs. Wir sind sehr stolz auf diese Zeit und haben uns sehr gefreut, dass ihr ausgiebig mit uns gefeiert habt!

Hier findest Du noch ein paar Bilder und Eindrücke der beiden Events, weitere Bilder sind auch auf unserer Facebook-Seite.

cross-channel-workshop-refined-labs-1

cross-channel-workshop-refined-labs-2

cross-channel-workshop-refined-labs-3

cross-channel-workshop-refined-labs-4

cross-channel-workshop-refined-labs-5

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Ads Update: AnyAds, AdWords Shopping Kampagnen und Facebook Migration

Im Folgenden stellen wir die Neuigkeit unseres gestern live genommenen Updates für Refined Ads vor.

AnyAds für Google AdWords-Anzeigen

Die Anzeigenformate bei Google AdWords werden sehr häufig erweitert, getestet und teilweise auch wieder eingestellt. Einige Beispiele dafür sind Dynamic Search Ads, App Promotion Ads oder Click-to-Play Video-Anzeigen. Kommt ein derart neues Format bei Google AdWords hinzu, werden hierfür bislang keine Performancedaten des Providers (Impressionen, Klicks, Kosten) in Refined Ads ausgewiesen.

Die Lösung dafür heißt AnyAds, eine Funktionalität in Refined Ads, mit der wir neuen Werbemittel-Typen ein Zuhause in unserer Oberfläche bieten. Diese AnyAds weisen die entsprechenden Performancedaten im vollen Umfang in Refined Ads aus.

Zur Anzeige der AnyAds stehen eigene Spalten zur Verfügung. Zusätzlich zum Namen werden die Anzeigen nach ihrem Typ unterschieden. Dieser gibt Auskunft über die konkrete Form des Werbemittels. Einige Anzeigenformate weisen zusätzlich einen Subtyp und eine Beschreibung (z.B. Bannerformat) auf. Zur Steuerung wird bei AnyAds ausschließlich die Änderung des Status unterstützt.

Zukünftige neue Anzeigenformate unterstützen wir mit AnyAds automatisch. Nach wie vor werden natürlich neue Formate weiter auf eine vollständige Integration in Refined Ads hin untersucht.

AnyAds

Grundlegende Unterstützung für Google AdWords Shopping Kampagnen

Ab sofort unterstützt Refined Ads die Verwaltung von Google AdWords Shopping Kampagnen. Hierbei handelt es sich um einen neuen Kampagnentyp, der zur leichteren Verwaltung und besseren Auswertung von Anzeigen mit Produktinformationen in Google AdWords eingeführt wurde.

In Refined Ads lassen sich diese Kampagnen nun ebenfalls anlegen und verwalten. Das Reporting erfolgt wie bei den üblichen AdWords Kampagnen. Zu erkennen sind die Shopping Kampagnen am Kürzel „SC“ nach dem Kampagnennamen. Ausführliche Informationen zu den Shopping Kampagnen finden sich bei Google.

Shopping Campaign anlegen 500px - superfein

Facebook Migration

Zuletzt noch ein kurzer Hinweis: bereits vor zwei Wochen haben wir die an Refined Ads angebundenen Facebook-Konten auf die neue dreigliedrige Struktur umgestellt. Die betroffenen Kunden haben wir damals gesondert informiert, an dieser Stelle aber der Vollständigkeit halber nochmal als allgemeine Information für alle Kunden.

Wie immer gilt: Bei Fragen unterstützen Dich unsere Experten gerne per Telefon, Skype oder E-Mail.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Ads Update: Neues bei AdWords und Sync-Status im Reiter „Projekte“

Im Folgenden geben wir einen Überblick über die Neuerungen in Refined Ads seit Anfang Februar.

Nur noch ein CPC für Anzeigengruppen in AdWords Display-Kampagenen

In Display-Netzwerk-Kampagnen ist für Anzeigengruppen künftig kein “Max Display CPC” mehr einstellbar.

Anzeigengruppe in Display Campaign hinzufügen
Zum Hintergrund: Bereits seit einiger Zeit kann das Targeting von Display-Kampagnen nicht mehr wahlweise auf “Such- und Display-Netzwerk” geändert werden. Google begründet dies mit der gestiegenen Spezialisierung von Display-Kampagnen. Ein spezieller Display CPC neben einem Standard-CPC macht also nur noch bei gleichzeitiger Ausspielung im Display- und Such-Netzwerk Sinn. Diesem Umstand trägt Google mit einer Änderung in der AdWords API Rechnung, die wir hiermit umsetzen.

Wichtig: Google stellt in den nächsten Tagen die betreffenden Anzeigengruppen um. Der Max Display CPC wird als regulärer Max CPC übernommen. Es findet also zu jeder Zeit der richtige CPC für die Ausspielung im Display-Netzwerk Verwendung.

Sitelink-Description, Ausspielung auf Mobilgeräten und Sitelinks für Anzeigengruppen

Seit Anfang Februar kann für Sitelinks ein zweizeiliger Beschreibungstext eingegeben werden. Ebenso lässt sich die bevorzugte Ausspielung auf Mobilgeräten aktivieren.

3 Sitelinks bearbeiten Dialog - Descriptions und Mobile - mit Highlighting - 500px
Darüberhinaus unterstützen wir nun Sitelinks für Anzeigengruppen. Analog zur Kampagnenebene gelangt man innerhalb einer Anzeigengruppe über „Hinzufügen“ -> „Sitelinks hinzufügen/bearbeiten“ zur Sitelink-Verwaltung.

Sync-Status jetzt im Reiter „Projekte“

Manuell gestartete Synchronisationen vom Provider zu Refined Ads („Tools“ -> „Sync vom Provider“) waren bisher ausschließlich im Reiter “Konto” unter “Prozessverlauf” einsehbar. Seit Anfang Februar sind diese auch im Reiter Projekte dargestellt.

Eine laufende oder ausstehende Synchronisation wird mit einem Icon beim entsprechenden Element dargestellt. Informationen zur Synchronisation finden sich im Mouseover des Icons.

sync

Wie immer gilt: Bei Fragen unterstützen Dich unsere Experten gerne per Telefon, Skype oder E-Mail.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Ads Update: Erweiterungen beim Traffic Control sowie Custom Action System und Performance-Daten für AdWords Display Keywords

Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick über die Inhalte unseres heutigen Releases.

Neue Konfigurationsoptionen für Traffic Control

Im Traffic Control kann nun die maximale Anzahl der für die Gebotsberechnung berücksichtigten Tage selbst konfiguriert werden. Bisher war dieser Wert nicht veränderbar, es wurden immer die Daten von maximal 30 Tagen herangezogen. Die Einstellung ist auf allen Ebenen und für alle Ziele verfügbar.


traffic-control

Erweiterungen beim Custom Action System (CAS)

Aktionen werden von nun an auch auf ProviderAccount-Ebene unterstützt. So kann man beispielsweise mit nur einer Konfiguration ein und dieselbe Aktion für alle Kampagnen eines Accounts definieren. Darüber hinaus sind Aktionen nun auch für AnyChannels auf allen Ebenen verfügbar.


Aktionen auf Account-Ebene - Hervorhebung - 500er Vorschau

Performance-Daten für AdWords Display Keywords

Mit der aktuellen Version der AdWords-API hat Google Statistikdaten für Display Keywords verfügbar gemacht. In Refined Ads werden diese nun mit eigenen Spalten unterstützt, die man im Spaltenmenü unter „Reichweite“ bzw. „Reach“ findet.


AdWords Display Keywords Spalten - mit Hervorhebung - 500er Vorschau

Affiliate-Transaktionen im Transaktionsmanagement

Transaktionen, die auf einen Affiliate-Kontaktpunkt gematcht werden, weisen wir ab sofort im Reiter “Tools” unter “Refined Ads Transaktionen” aus. Dies war bisher nicht der Fall.

Bitte beachten: Unter “Affiliate Kommission” befinden sich nach wie vor die von den Affiliate-Netzwerken importierten Transaktionsdaten. Im Gegensatz zu den “Refined Ads Transaktionen” handelt es sich hier um Kostendaten (die Vergütungen für Publisher).

Affiliate Transaktionen - Hervorhebung 2 - 500er Vorschau

Keyword-URLs für Bing Ads Keywords

Für Bing Ads Accounts ließen sich Keyword-URLs bisher über einen kleinen Umweg mit dem „param1-Parameter“ setzen. Dieser wurde beim Keyword definiert und beim AdText eingesetzt. Ab sofort lassen sich Keyword-URLs inklusive URL-Typ, wie von anderen Accounts gewohnt, intuitiv direkt beim Keyword eingeben.

keyword-urls-bing

Kanal-Info

Zuletzt haben wir noch auf dem Reiter „Konto“ unter „Kanal Info“ eine Übersicht zur Aufteilung der Accounts in die verschiedenen Kanäle aufgenommen. Möchtest Du diese Zuordnung ändern oder zum ersten Mal eine Aufteilung in Kanäle vornehmen, wende Dich gerne an unser Experten Team.

Wie immer gilt: Bei Fragen unterstützen Dich unsere Experten gerne per Telefon, Skype oder E-Mail.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Labs Happy Hour: Weihnachtsfeier 2013

Alle Jahre wieder… Und so stellten wir uns auch dieses Jahr wieder dem altbewährten “Dreikampf”:

Schön war´s! Im Folgenden ein paar Eindrücke:

weihnachtsfeier-refinedlabs1

weihnachtsfeier-refinedlabs2

weihnachtsfeier-refinedlabs3

weihnachtsfeier-refinedlabs4

weihnachtsfeier-refinedlabs5

weihnachtsfeier-refinedlabs6

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Refined Ads Update: Umstellung auf Google AdWords OAuth 2.0

Die Umstellung auf den neuen Google AdWords Authorisierungs-Mechanismus OAuth 2.0 ist das Hauptthema unseres heutigen Releases. Wir haben aber auch eine Reihe weiterer Änderungen und Updates vorgenommen:

Account-Umstellung auf Google AdWords OAuth 2.0

Bei OAuth handelt es sich um einen Standard, mit dem sich Applikationen, wie beispielsweise Refined Ads, mittels Token gegenüber einem Dienst “ausweisen” und Zugriff darauf erhalten. Bislang war es so, dass uns der Kunde bei Google Adwords einen Nutzer mit entsprechenden Zugriffsrechten eingeräumt hat und wir über diesen auf das entsprechende Konto zugegriffen haben. Dieser Zugriffsmechanismus wird in den kommenden Monaten abgeschaltet. Ab dann ist nur noch der Zugriff über die Token möglich.

Um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten, bitten wir Dich möglichst zeitnah, spätestens aber bis zum 31. Januar 2014, über „Admin“ – „AdWords OAuth 2.0 migration“ die Zugriffsrechte für Refined Ads neu einzurichten. Klicke dazu bitte pro Account auf den Link „Approve Accounts“ und folge dann den Anweisungen im sich öffnenden Google AdWords Interface:
google-oauth
Für MCCs kann der Zugriff gesammelt, über einen Link für alle zugeordneten Konten, erfolgen. Alle weiteren Schritte der Umstellung übernehmen wir. Für Dich als Kunde wird alles nahtlos ineinander übergehen.

Weitere Änderungen und Updates

  • Die Trennung zwischen klassischen Kampagnen, sog. “Legacy Campaigns”, und den “Enhanced Campaigns“ wurde aufgelöst. Mittlerweile sind alle Accounts auf “Enhanced” umgestellt, so dass ab sofort nur noch der Enhanced-Modus verfolgt und dargestellt wird. Entsprechende Wording-Änderungen haben wir vorgenommen.
     
  • Die Einsatzmöglichkeiten der „Managed Views“ haben wir erweitert. Für wen der Begriff neu ist: Über die Managed Views kannst Du oft verwendete Views (Sets von angezeigten Spalten) speichern und nach Belieben aufrufen. Das Feature befindet sich in der Fußzeile des Grids im Tabs Projects und – jetzt neu – auch im Tab Traffic Control.
    managed-views-tctab
     
  • Die native Unterstützung für die Product Listing Ads (PLAs) haben wir im September in Refined Ads aufgenommen. Heute haben wir noch die automatische Umstellung der URLs auf Redirect nachgezogen.
     
  • Und zuletzt haben wir noch einen vielfachen Kundenwunsch aufgenommen und eine prominente Möglichkeit in der GUI geschaffen, um auf Updates und Releases hinzuweisen. Derartige Meldungen zeigen wir nun direkt beim ersten Folge-Login in Refined Ads an. Parallel dazu informieren wir aber natürlich auch weiter in gewohnter Weise über unseren Blog und den Newsletter.

Wie immer gilt: Bei Fragen unterstützen Dich unsere Experten gerne per Telefon, Skype oder E-Mail.

Posted in Refined Ads | Leave a comment

Auf dem TRACKS – Multichannel Advertising Summit in Hamburg

Der erste „TRACKS – Multichannel Advertising Summit“ fand am 15.11.2013 in Hamburg statt. Die Location am Kehrwieder Theater direkt am Binnenhafen mit den vielen Kanälen war nicht ohne Hintergedanken gewählt. Denn die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Zusammenführung verschiedener Kanäle im Sinne des Cross-Channel-Trackings im Online Marketing.

Viele Vorträge und Diskussionsrunden befassten sich mit der „Reise des Kunden“, die durch die verschiedenen Kanäle des Online Marketings führt. Fragestellungen waren, wie diese Customer Journey Daten sichtbar gemacht und die daraus gewonnenen Daten interpretiert werden können.

So startete die Veranstaltung mit einer Keynote von Thorsten Ahlers von Next Audience zum Thema intelligente Datennutzung. Er machte deutlich, dass trotz der schier endlosen Daten, die uns heutzutage zur Verfügung stehen, die Bedürfnisse des einzelnen Users im Vordergrund stehen müssen. Genau deshalb dürfen die Kanäle des Online Marketings nicht isoliert betrachtet werden, sondern im Kontext miteinander analysiert werden.

Nach dieser Einführung, die deutlich machte, wie wichtig Cross Channel Tracking in der heutigen Zeit ist, folgte eine Diskussionsrunde zum Thema „Cross Channel Performance-Marketing“, bei der auch unser Gründer und Geschäftsführer Thomas Bindl vertreten war. Hier wurde kontrovers zu dem Thema Attributionsmodell diskutiert. Das heißt, wie die einzelnen Kanäle im Gesamtbild unterschiedlich gewichtet werden. Gibt es schon eine ausgereifte Pauschallösung für alle Branchen? Der Tenor war ein ganz klares „Nein“. „Das richtige Attributionsmodell zu finden ist ein Prozess, der sich über mehrere Monate ziehen kann und auch unter Berücksichtigung äußerer Einflüsse immer wieder angepasst werden muss.“ stellte Thomas Bindl klar. Einig war man sich allerdings darüber, dass die „Last Click“-Logik in jedem Fall die Falsche sei.

Ron Warncke von explido zeigte mit seinem Vortrag „Customer Journey in der Praxis“ nun die harten Fakten des Cross Channel-Trackings auf. Hier ging es darum, wie man nicht nur „Nice to Know“-Facts, sondern „actionable Insights“ aus den Daten generieren kann. Allerdings wurde auch deutlich, dass laut einer Umfrage bisher nur ein Drittel der Anwender von Cross Channel einen echten Mehrwert in der Customer Journey Analyse sehen. Deshalb plädierte er dafür, dass mehr Ressourcen für die richtige Analyse der Daten in den einzelnen Unternehmen geschaffen werden müssen. Nur so komme die Cross Channel-Thematik endlich aus der Ecke der Trendthemen und kann in den Unternehmen gelebt werden.

Natürlich wurde die informative Wissensvermittlung auch immer wieder durch auflockernde Pausen zum Essen, Trinken und Networken unterbrochen. Hier konnte auch die Location, das Kehrwieder Theater, bewundert werden.

Bei weiteren Vorträgen wurde auch klar, dass man sich nicht zu sehr auf die konvertierenden Customer Journeys fokussieren sollte, sondern gerade bei den nicht erfolgreichen Journeys durch Analysen herausfinden muss, warum es zu einem Abbruch kam.

Einen flammenden Vortrag über integriertes Marketing hielt auch Georg Röben vom Erlebnis-Portal Jochen Schweizer. Nicht nur die Online Kanäle, sondern auch Offline Maßnahmen sollten berücksichtigt werden. Offlineaktivitäten können über Rabattcodes oder simple Kundenbefragung wie – „Wie haben Sie von Jochen Schweizer erfahren?“ seiner Erfahrung nach erfolgreich evaluiert werden. Auch die TV Werbung wird analysiert und mit Hilfe des TV-Trackings von Refined Labs bewertet. Allerdings machte er sich dafür stark, immer zu beachten, dass alle Marketingmodelle ihre Grenzen haben und man sich zu einem gewissen Grad auch auf seine Intuition verlassen muss.

Im Anschluss an den informativen Teil gab es noch genügend Zeit um noch offene Fragen im Rahmen einer Networking Party mit den Rednern zu klären oder den Tag bei einem Glas Sekt ausklingen zu lassen.

IMG_0990

IMG_1008

Posted in Conferences | Leave a comment

Refined Ads Update: Customer Journeys verstehen, TV-Spots analysieren

Auf der DMEXCO 2013 haben wir sie schon vorgestellt, jetzt sind sie für alle Kunden verfügbar: die grafischen Cross-Channel-Auswertungen in Refined Ads. Mit ihrer Hilfe lassen sich Customer Journeys verstehen und interpretieren – und zwar sowohl High-Level wie auch im Detail.

Du findest die Auswertungen zum einen im neu eingeführten Cross-Channel-Tab. Hier geht die Auswertung entlang der Breadcrumb-Navigation „Vom Allgemeinen zum Speziellen“. Zum anderen kannst Du die Auswertungen direkt bei jedem Element aufrufen, und zwar an der Stelle an welcher bislang das Funnel-Pop-Up zu finden war. Dazu einfach auf die bekannte Funnel-Uhr neben der jeweiligen Transaktionszahl klicken. Hier gilt: „Vom Speziellen in die Details“.

Im Folgenden stellen wir die verfügbaren Auswertungen kurz vor:

Customer Journeys verstehen

Funnel-Länge
Die Verteilung der Funnel-Länge gibt Aufschluss darüber, wie relevant das Thema Cross-Channel-Tracking ist. In der neuen Grafik mit Beschreibung sieht man dies auf einen Blick. Zum einen erkennt man, wie viele Transaktionen welche Anzahl an Kontaktpunkten brauchen. Zum anderen zeigen wir noch auf, wie wichtig das Thema Cross-Channel-Tracking ist, indem wir direkt ausweisen, welcher Anteil an Transaktionen mehr als einen Kontaktpunkt benötigt. Liegt die Zahl der Transaktionen mit mehr als einem Kontaktpunkt über 25 Prozent, so ist ein Cross-Channel-Tracking sehr ratsam. Eine reine Messung nach „Last-Click“ würde dann bereits 25 Prozent Messfehler enthalten – zu viel für eine ordentliche Optimierung der Marketingbudgets. Darüber hinaus sieht man auch noch sehr schön, wie hoch das optimierbare Potential ist, da der Anteil der durchaus steuerbaren Funnels ausgewiesen wird.

Funnel-Laenge

Wechselwirkung
Die Wechselwirkung der Kanäle zeigt die gegenseitige Abhängigkeit auf, beispielsweise von SEM auf den generischen Traffic. Auswirkungen von Budget-Anpassungen sind dadurch kanalübergreifend einschätzbar: Je höher der Abhängigkeitswert, desto mehr können Budgetveränderungen in einem Kanal die Anzahl der Transaktionen im anderen Kanal verändern.

Wechselwirkungen

Rollenverteilung
Nicht jeder Kanal oder jedes Werbemittel ist gleichermaßen geeignet, Abschlüsse zu generieren. Die Rollenverteilung zeigt die Unterschiede. So wird die jeweilige Bedeutung in der Customer Journey klar: Welche Werbung initiiert eher Transaktionen, welche unterstützt und welche bringt letztendlich den Abschluss? Es lässt sich also leicht erkennen ob beispielsweise Social Media wirklich Interesse generiert, das später über andere Kanäle konvertiert und wie hoch dieser Anteil ist.

rollenverteilung

Customer Journeys
Die häufigsten Customer Journeys folgen meist ähnlichen Mustern. Das Zusammenspiel einzelner Werbemittel oder Kanäle und deren Kontakttyp (View oder Klick) wird sichtbar. Views werden dabei mit einem weißen Hintergrund und Text in der Farbe des Kanals dargestellt, wohingegen Klicks weiße Schrift haben und die Kanal-Farbe als Hintergrund dient.

Funnel

Kanal-Farben
Die Farben für die einzelnen Kanäle sind im gesamten Tab fix, werden sich aber auch in anderen Bereichen von Refined Ads wiederfinden. Eine Übersicht gibt es hier:

Kanalfarben

TV-Spots analysieren

Zuletzt haben wir auch noch das TV-Pop-Up eingeführt. Bisher haben wir die KPIs der Spots pro Ausstrahlung ausgewiesen und man konnte auf Basis der TV CPOs/CPLs optimieren und einzelne Ausstrahlungen optimieren. Um hier eine noch bessere Transparenz bieten zu können, kann man den TV Traffic jetzt auch direkt auf Minuten-Ebene validieren. So sieht man den Anstieg des Traffics ab Start des Spots für die folgenden Minuten. Hier gilt weiterhin, dass der Betrachtungszeitraum nach dem Spot dynamisch ist, also je nach Stärke und Dauer des Traffic-Anstiegs variiert. Die Baseline, also das Traffic-Grundrauschen wird als grauer Balken vor Start des Spots dargestellt.

TV-Tracking-UI

Wie immer gilt: Bei Fragen findest Du weitere Informationen im Guide oder kontaktiere unsere Experten wie gewohnt per Telefon, Skype oder E-Mail.

Posted in Refined Ads | Leave a comment