Refined Ads Update: Fokus auf Erweiterung der Funnel-Auswertungen und Customer Journey

Im Rahmen unserer vergangenen Releases haben wir schwerpunktmäßig die Funnel-Darstellungen und –Optionen erweitert. Zum einen zeigen wir die Funnels nun nicht nur als Summe der Transaktionen an, sondern auch aufgeteilt nach Leads und Sales. Auch auf Basis eines jeden Adtexts bieten wir unseren Kunden ab sofort die zugehörigen Funnel-Darstellungen. Elemente, für die Funnels ausgewiesen werden, sind mit dem Symbol markiert. Ein Klick auf das Symbol öffnet den zugehörigen Funnel-Dialog.

Im Funnel-Dialog selbst bieten wir viele neue Spalten zur genaueren Analyse. Weiterhin können Sie sich neben dem typischen „Last-Redirect-Funnel“, d.h. der Auswertung der Funnels anhand des Elements auf das die Transaktion gematched wurde, nun auch den „First-Redirect-Funnel“ anzeigen lassen. Dieser zeigt Ihnen wie häufig das entsprechende Element erster Kontaktpunkt einer Transaktion war, die unter Umständen einem anderen Werbemittel zugewiesen wurde. Über diese Analyse erkennen Sie, wie wichtig der entsprechende Kanal oder das einzelne Werbemittel für den Beginn der Customer Journey ist. Vor allem die prozentuale Ausweisung ist hier sehr hilfreich. Gerade wenn Marketingmaßnahmen eingeschränkt werden, die am Beginn der Customer Journey stehen, besteht die Gefahr, dass die Gesamtanzahl der Transaktionen dadurch deutlich absinkt.

Ein besonderes Feature ist die Möglichkeit, einzelne Elemente aus der Funnel-Betrachtung auszuschließen. Insbesondere für Brand-Keywords ist dies sehr sinnvoll. Als Kunde können Sie daher nun bestimmen, ob und welche Werbemittel im Funnel keine Berücksichtigung finden. Markieren Sie dazu das entsprechende Element, z.B. eine Anzeigengruppe und wählen die Option „Ausgewählte Elemente bearbeiten“ -> „Ausgewählte Elemente aus dem Funnel ausschließen“. Die ausgeschlossenen Elemente werden im Reiter „Konto“ unter den Funnel-Einstellungen dargestellt und können vom Master User jederzeit wieder in die Funnel-Betrachtung eingeschlossen werden.

Zuletzt haben wir die Granularität der Darstellung deutlich erweitert. Neben der Aggregation auf das Werbemittel (z.B. das Keyword), der Adgroup, der Kampagne und dem Account bieten wir nun auch die Darstellung nach dem Matched Keyword, also der tatsächlichen Suchanfrage auf Google.

Neben den Erweiterungen im Funnel-Dialog gibt es außerdem zusätzliche Funnel-Spalten im Grid, die die gewichteten Funnel-Transaktionen darstellen. Hat ein Funnel z.B. vier Kontaktpunkte und die Funnel-Einstellungen sind auf „alle Kontaktpunkte werden identisch gewichtet“ eingestellt, so bekommt jeder Kontaktpunkt “0,25 Transaktionen“.

Neben diesen vielfältigen Erweiterungen rund um die Funnel-Darstellung und –Auswertung haben wir natürlich auch viele kleinere Verbesserungen vorgenommen. Eine Änderung ist die Möglichkeit, dass nun in Google AdWords-Accounts die Redirects nicht mehr zwingend auf Keyword-Basis gesetzt werden müssen, sondern dass diese auch nur für die Anzeigentexte gesetzt werden können. Dies erlaubt unter anderen die beliebte Möglichkeit, A/B-Landingpage-Tests über mehrere Anzeigentexte zu realisieren. Außerdem können die Ansichten im Reiter Projekte nun mit einem Klick auf den Button „In Statistik anzeigen“ in den Reiter Statistik übertragen werden. Zum Schluss haben wir noch eine Einschränkung beseitigt. Bislang konnten Transaktionen mit einem Umsatzwert von 0 € nicht storniert werden. Dies ist nun auch möglich.

Probieren Sie die neuen Features direkt in ihrem Refined Ads Account aus! Bei Fragen finden Sie weitere Informationen im Guide oder kontaktieren Sie uns wie gewohnt per Telefon, Skype oder E-Mail.

This entry was posted in Refined Ads. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>